--
Don Farrago: Großes Kino für Nachteulen

Montag, 15. Januar 2007

Großes Kino für Nachteulen

Gestern Abend habe ich zum xten Mal "Casablanca" gesehen – und es war wie immer ein Genuss! Da hat die ARD doch tatsächlich keine Kosten und Mühen gescheut, ihren Zuschauern anlässlich des gestrigen 50. Todestages des großen Humphrey Bogart, dieses kleinen, lispelnden, zur Kahlköpfigkeit neigenden Mannes, dieses bekennenden Trinkers mit Hut, Zigarette und Knittergesicht, eine 24teilige Film-Retrospektive zu kredenzen.

Bereits am 23.12.2006 um 0.00 Uhr begann der filmische Reigen mit "Wir sind keine Engel" (der Komödie über die Flucht von der Teufelsinsel) von 1955, den Abschluss bildet dann am 06.02.2007 um 2.55 Uhr die Krimikomödie "Ein Nachtclub für Sarah Jane" von 1940.

Da sind doch unsere Zwangsabgaben an die GEZ mal gut angelegt – sollte man meinen. Bei einem Blick hinter die Kulissen allerdings stellt man dann fest, dass die ARD 23 dieser 24 Filme auf Sendeplätzen nach Mitternacht bzw. am frühen Morgen versteckt hat.

Da könnte ich doch glatt aus der Haut fahren! Wofür füttern wir eigentlich die GEZ, wenn nur ausgesprochene Nachteulen in den Genuss dieser Bonbons kommen??? Eine Frechheit ist das!!! Und da komme mir keiner mit dem Vorschlag: "Das kannste doch aufnehmen!"

PS: Noch eine Randbemerkung in Sachen "Casablanca": Das wohl häufigste und abgedroschenste Filmzitat aller Zeiten ("Schau mir in die Augen, Kleines!") beruht auf einer Fehlübersetzung. Eigentlich müsste es heißen "Ich seh' dir in die Augen, Kleines" (im amerikanischen Original "Here's looking at you, kid"). Soviel Besserwisserei muss sein... ;-)


Labels: ,

1 Kommentare:

Am/um 16.01.07, 11:17 , Anonymous kurtspaeter meinte...

Ich danke für die Verlinkung und vorallem für den Button. Sehr nett. Danke

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite