--
Don Farrago: SEO und der Untergang der deutschen Sprachkultur

Montag, 23. Juni 2008

SEO und der Untergang der deutschen Sprachkultur

Suchmaschinenoptimierung ist eine sinnvolle und feine Sache: Man braucht oft nur ein Näschen für zukünftige Trends und Hypes, optimiert dann seine Beiträge mit bestimmten Keywords, wiederholt diese dann in allen möglichen und unmöglichen Schreibweisen (Brüllschrift dabei nicht vergessen!) und hofft, dass diese von zukünftigen Lesern die höheren Weihen als Suchbegriffe erhalten. Und schon brummt der Suchmaschinen-Traffic…

Dabei bleibt jedoch – mal ganz abgesehen von der oft fragwürdigen Schöpfungshöhe und vom tatsächlichen Informationsgehalt – die deutsche Sprachkultur und Rechtschreibung auf der Strecke, und zuweilen artet das Ganze in eine regelrechte Vergewaltigzng der deutschen Sprache aus. Schon in der Überschrift gilt es, auf engstem Raum möglichst viele Keywords unterzubringen:

Zu welchen sprachlichen Verrenkungen das zuweilen führen kann, darüber habe ich bereits in früheren Beiträgen berichtet (Links am Ende des Artikels). Ein weiteres gutes Beispiel für ausufernde Kreativität bei Blogüberschriften liefert der Hype um das Phantom-Schmuddelvideo einer drallen hessischen D-Promi-Blondine, das im Juni 2008 die deutsche Blogosphäre in ihren Grundfesten erschütterte.

In der zweiten Stufe gilt es dann, um die Keywords herum noch ein gewisses Mindestmaß an Content aufzubauen. Stellvertretend hierfür stehen zwei anschauliche Beispiele aus dem oben angesprochenen Video-Hype (zum Vergrößern anklicken):

Aktueller Anlass für diesen Artikel ist jedoch ein Blogbeitrag vom 21. Juni 2008, der mich regelrecht sprachlos gemacht hat. Klar – im Moment ist die EM 2008 ein Thema, das vielerorts für zusätzlichen Traffic sorgt, und auch mir haben Berichte über die EM Hunderte von zusätzlichen Zugriffen pro Tag beschert. Doch bei dem, was sich der Verfasser des folgenden Bogbeitrags geleistet hat, rollen sich mir sämtliche Fußnägel auf. Er schreibt hier über den Run auf Tickets für das EM-Halbfinale zwischen Deutschland und der Türkei – insgesamt 23 Zeilen geballte SEO-Kraftmeierei, gespickt mit Rechtschreibfehlern.

Ich habe diesen Beitrag mal näher auf die Verwendung der Keywords "Halbfinal(e)" und "Ticket(s)" sowie deren sprachliche Verknüpfung untersucht und bin zu folgenden niederschmetternden Ergebnissen gekommen:

a) Halbfinal(e): Der Begriff taucht in der Überschrift und noch neun Mal im Text auf, darunter in folgenden, teilweise akrobatischen Verknüpfungen:
- Halbfinale Spiel
- Halbfinal-Spiel
- Halbfinale Ticket(s)
- Halbfinal Tickets
- Halbfinaleticket

b) Ticket(s): Neben der Verwendung in der Überschrift wurde der Begriff noch dreizehn Mal im Text platziert; herausragend war hier die Wortschöpfung "Halbfinal Ticket Jäger"... ;-)

Und um auch dem letzten Ignoranten noch klarzumachen, um welches Halbfinale es hier geht, hat der Verfasser keine Mühe gescheut und dies entsprechend verdeutlicht:
- EURO 2008 Halbfinale
- Halbfinale Tickets für die Fussball Europameisterschaft
- EM EURO 2008 Halbfinal-Tickets

Hier ein Screenshot des Artikels; ich habe mit Absicht keinen Link dazu gesetzt (zum Vergrößern anklicken):

Nun kann nicht jeder Blogger ein Meister der deutschen Rechtschreibung sein, doch selbst auf die Gefahr hin, dass mir jetzt oberlehrerhaftes Verhalten angekreidet wird: Gibt es da nicht so was wie Rechtschreibprüfung, Duden oder ähnliches, um zumindest die gröbsten Rechtschreib- oder Tippfehler auszubügeln? Oft tut es ja schon ein nochmaliges Durchlesen vor der Veröffentlichung, damit ein Artikel nicht so lieblos hingeklatscht wirkt!

Wie gesagt, Suchmaschinenoptimierung ist eigentlich eine sinnvolle und feine Sache, aber wenn sie zum Selbstzweck wird, nur um Traffic abzugreifen, ist das der Untergang der Sprachkultur. Eine Frage noch zum Schluss: Wie mag es sich wohl anhören, wenn zwei SEO-Päpste sich miteinander unterhalten – reden die dann auch so, wie sie schreiben?

Links zum Thema:
- 33 Horror Blogpost Überschriften
- Skurrile Überschriften in Blogbeiträgen (2)
- Skurrile Überschriften in Blogbeiträgen (3)
- Ein Phantom-Schmuddelvideo und seine Spuren im Netz


Labels: , , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite