--
Don Farrago: EM Todesgruppe C: Italien weiter - alle Tore (Videos)

Mittwoch, 18. Juni 2008

EM Todesgruppe C: Italien weiter - alle Tore (Videos)

Zum Abschluss der Vorrunde in der "Todesgruppe" oder "Hammerguppe" C hatten theoretisch noch drei Mannschaften aufgrund der bisherigen Konstellation die Chance, ins Viertelfinale einzuziehen, wie ein Blick auf die Vorrundentabelle vor den Spielen des 17. Juni zeigt:

Alle Rechenspielereien (bis hin zum letzten Entscheidungskriterium UEFA-Koeffizient) wären also möglich gewesen, und spätestens jetzt war klar, warum die letzten Gruppenspiele zeitgleich angesetzt (und diesmal auch auf die Sekunde zeitgleich angepfiffen) wurden…

Im Spiel gegen Italien erleidet Frankreich bereits in der 8. Minute einen herben Rückschlag: Franck Ribéry, Dreh- und Angelpunkt des französischen Spiels, verletzt sich ohne "Feindeinwirkung" und scheidet mit Verdacht auf Unterschenkelbruch aus. Und es kommt noch schlimmer: In der 24. Minute kann Eric Abidal Luca Toni im Strafraum nur durch ein Foul stoppen. Konsequenz: Platzverweis für Abidal und Elfmeter für Italien. Andrea Pirlo verwandelt sicher zum 1:0 für Italien (Tor im Video weiter unten).

Da es im Parallelspiel noch 0:0 steht, wäre Italien jetzt im Viertelfinale! Und auch zur Halbzeit wäre Italien verdient weiter, nicht zuletzt aufgrund eines fulminanten Freistoßes von Grosso in der 44. Minute an den Pfosten.

Auch die 2. Halbzeit wird in beiden Spielen auf die Sekunde zeitgleich wieder angepfiffen; Frankreich (mit nur zehn Spielern) und Rumänien (gegen die bisher noch gnädigen Holländer) müssen sich entscheidend steigern, wenn sie den Traum von Viertelfinale noch wahr machen wollen! Doch in der 54. Minute bringt Holland durch ein eher zufälliges Tor von Jan Huntelaar zum 1:0 vorläufig Klarheit ins Tabellenbild:

Rumänien braucht jetzt zum Weiterkommen zwei eigene Tore (oder den Ausgleich von Frankreich gegen Italien). Aber Italien lässt sich nicht lange bitten und baut die Führung in der 62. Minute aus: Ein abgefälschter Freistoß von Daniele de Rossi schlägt unhaltbar zum 2:0 im Kasten von Gregory Coupet ein.

Hier die Tore Italiens zum 1:0 und zum 2:0 (sorry für den schlechten Sound):

In der 74. Minute die bisher größte Chance für Frankreich, doch Keeper Buffon kann einen exzellenten Schuss von Benzema bravourös parieren. Italien verlegt sich inzwischen darauf, den Vorsprung zu verwalten. Und schließlich macht im anderen Spiel Holland alles für Italien klar: Mit einem trockenen Hammer aus spitzem Winkel erzielt van Persie das 2:0 gegen Rumänien:

Danach passiert nicht mehr viel - Abpfiff in beiden Spielen, und Italien ist verdient weiter! Hier die Abschlusstabelle der Gruppe C:

Und es ist müßig, darüber zu spekulieren, was gewesen wäre, wenn Ribéry nicht so früh ausgeschieden wäre und wenn Rumänien sich gegen die Niederlage noch entscheidend aufgebäumt hätte. Also: Herzlichen Glückwunsch an die Squadra Azzurra!


Labels: , , , , , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite