--
Don Farrago: Brasilien: Ordnung und Fortschritt

Samstag, 15. März 2008

Brasilien: Ordnung und Fortschritt

"Ordnung und Fortschritt" – so lautet das Motto auf der brasilianischen Flagge. Doch genau dies ist auch Brasiliens Dilemma. Immer noch tut sich die Politik schwer mit der extrem ungleichen Landverteilung, und auch Präsident Lula konnte seiner angestrebten Rolle als Reformer bisher nicht gerecht werden. Er steckt nach wie vor in der Zwickmühle zwischen wirtschaftlichen Erwägungen einerseits und den Ansprüchen und Forderungen der Landlosen ("os sem-terra") und ihrem zuweilen radikalen sozio-politischen Sprachrohr MST andererseits.

Wie schmal dabei der Grat zur Eskalation ist, zeigt dieses Video, in dem indigene Landbesetzer am 16. April 2007 von der Militärpolizei aus dem besetzten Gebiet vertrieben werden:


Am 11. März 2008 ging die Polizei brutal mit Schlagstöcken, Tränengas und Hunden gegen eine Gruppe von Indios vor, um ein besetztes Gelände zwischen Manaus und Itacoatiara (Bundesstaat Amazonas) zu räumen und so die Ansprüche eines japanischen Investors durchzusetzen:



Ich liebe Brasilien (ich habe selbst eine Zeitlang dort gelebt und gearbeitet), aber bei solchen Bildern kriegt diese Liebe immer wieder einen Knacks. Irgendwie schleicht sich da bei mir im Hinterkopf unweigerlich noch ein anderes Bild ein…


Labels: , , , , , , ,

3 Kommentare:

Am/um 15.03.08, 14:42 , Anonymous Claudia meinte...

Das sind Bilder, die mich traurig und wütend machen, weil ich nichts ändern kann, nicht einmal für einen einzigen der Geplünderten.

 
Am/um 15.03.08, 15:46 , Blogger Don Farrago meinte...

Da stellen Katasterämter vollstreckbare Besitztitel aus, und diejenigen, die das Land schon seit Jahrhunderten besitzen, werden als illegale Besetzer von den neuen "Besitzern" oder von der "Obrigkeit" gehetzt und verjagt!
Dabei hat es auch schon viele Tote gegeben... :-(

 
Am/um 02.04.08, 09:04 , Anonymous Ahmet meinte...

Ziemlich hart und gnadenlos. Bezeichnend finde ich auch den Kommentar des Kommandanten am Ende des Videos. Keinen Funken Menschlichkeit, keinen Respekt vor seinen Gegnern. Ich will mir nicht vorstellen mit welcher Härte dieser Typ sein Regiment durch die Barikaden jagt. Alles was er von sich gibt ist wie stark die Brigaden sind und mit welcher Überzahl sie angetanzt sind und das wichtigste; Das sie nicht verlieren können und das Gesetz auf ihrer Seite haben.

Es macht mich wütend. Sehr sehr wütend. Proletarier aller Länder vereinigt Euch!!!

Solidarische Grüße aus München
Ahmet

P.S. Wenn wir von hier aus etwas machen können dann würde ich mich über eine Info freuen. Meine mailadresse info@natuerklich.de

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite