--
Don Farrago: Schalke vs. München live in 160 Ländern - und in Deutschland?

Samstag, 1. März 2008

Schalke vs. München live in 160 Ländern - und in Deutschland?

Es gibt unterschiedliche Wege, die Attraktivität eines nationalen Fußballverbandes zu messen oder zu bewerten. Nach dem aktuellen Punkte-Ranking der FIFA vom 13. Februar 2008 belegt Deutschland im weltweiten Vergleich unverändert Platz 5:
…wobei ich sicher nicht der Einzige bin, der sich angesichts des Namens "FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste" verwundert die Augen reibt!

Was die Attraktivität der Bundesliga angeht, befindet sich der deutsche Fußball allerdings im Aufwind: Mittlerweile können die BuLi-Spiele in über 170 Ländern empfangen werden, und allein das Spitzenspiel des 22. Spieltages zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Bayern München wird am 1. März in 160 Ländern live übertragen. "Die Bundesliga hat sich zu einem internationalen TV-Ereignis entwickelt und findet weltweit immer mehr Fans. Unsere Partner schätzen neben den spannenden Spielen besonders die außerordentliche Produktionsqualität der Übertragungen", sagt DFL-Geschäftsführer Tom Bender.

So weit, so gut. Aber was nützt das internationale Interesse dem deutschen Fan, der kein Premiere-Abo hat? Der guckt frustriert in die Röhre und kriegt trotzdem nichts live zu sehen. Es sei denn, er versucht es im Internet. Zu diesem Thema haben u.a. mmyNews und chip.de im letzten Jahr schon ein paar gute Anregungen gegeben. Für alle Fußball-Fans, denen es nichts ausmacht, sich ein Bundesliga-Spiel, ein anderes Spiel aus den europäischen Ligen oder ein UEFA-Cup- oder Champions League-Spiel zur Abwechslung mal mit einem fremdsprachigen (zuweilen exotischen) Kommentar anzusehen, hier noch ein Tipp: Sie sollten mal bei ivytv.net vorbeischauen.

Hier werden am jeweiligen Spieltag die für Live-Übertragungen vorgesehenen Paarungen aufgelistet (Screenshot zum Vergrößern anklicken):
Die Links für die Spiele, die live gestreamt werden, erscheinen allerdings meist erst kurz vor Spielbeginn. Hier ein Beispiel vom 29. Februar (zum Vergrößern anklicken):
Wenn man zuvor keine P2P-Software heruntergeladen hat, hat man die größten Chancen in der Spalte "WMP/Real", ein frei empfangbares Spiel zu erwischen. Und wie gesagt: Meist werden die Links erst kurz vor Spielbeginn angegeben. Also einfach mal versuchen – und viel Erfolg!


Labels: , , , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite