--
Don Farrago: Rüdiger Hoffmann: Sex, Liebe, Rammstein & Pipapo

Sonntag, 9. September 2007

Rüdiger Hoffmann: Sex, Liebe, Rammstein & Pipapo

Ja hallo erstmal, ich weiß noch gar nicht, ob Sie’s wussten, aber jetzt hat die Ethno-Pop-Welle auch das beschauliche Ostwestfalen erfasst: Rüdiger Hoffmann, der Altmeister des flüssigen Vortrags, hat seine musikalische Ader (wieder-)entdeckt und am 31. August sein erstes reines Musik-Album "Sex oder Liebe" veröffentlicht.

Das mag auf den ersten Blick wie ein Widerspruch klingen, ist es aber nicht. Denn immer schon hat in dem Energiebündel aus Paderborn ein wilder Rocker geschlummert, den er jetzt auf die Menschheit loslässt. Bereits als Zwölfjähriger gründete er seine erste Band und eiferte auf dem Dachboden seinen Vorbildern, den Rolling Stones, nach. Später studierte er sogar mehrere Semester Musik, nahm Klavier- und Gesangsunterricht. Musik und Comedy sei für ihn wie ein Pendel: "Zuerst war die Musik da, dann kam die Comedy, und jetzt schlägt es wieder mehr in Richtung Musik aus. Aber es wird immer beides geben.“

"Meine Musik ist Rock’n’Roll mit Humor", beschreibt Rüdiger Hoffmann sein Album. Die musikalische Bandbreite auf Sex oder Liebe reicht von sanften Piano-Balladen über waschechte Countrysongs bis hin zu harten Rocknummern wie Testosteron, einer Parodie auf die hormongesteuerte Kraftmeierei des Teutonen-Rocks. Und die Anklänge an Westernhagen, die Rolling Stones, Extrabreit, Stephan Sulke, Helge Schneider und Rammstein sind unüberhörbar und durchaus gewollt.

Weitere Titel wie Verlieb dich bitte nicht, Einmal die Woche (Pipapo), Mein kleiner Freund, Poppen ist erlaubt oder Oma hatte sie alle verdeutlichen das Konzept des Albums: "Wir sind aus verschiedenen Perspektiven an das Thema Sex und Liebe herangegangen." Wie er auf die Idee kam, ein Musik-Album zum Thema "die schönste Nebensache der Welt" zu veröffentlichen, und wie er jetzt seine künstlerische Zukunft sieht, erläutert der frischgebackene Pop-Barde in diesem Interview mit Welt Online.

In den Videos zur neuen CD zeigt sich Rüdiger Hoffmann sowohl äußerlich als auch musikalisch erstaunlich wandlungsfähig. Hier zwei Beispiele:

Testosteron

Verlieb dich bitte nicht in mich

Weitere Videos und Infos zur CD gibt es auf seiner Homepage. Mein Fazit: eine gewöhnungsbedürftige, aber durchaus gelungene Mischung! Das hätte ich dem Mann gar nicht zugetraut, und wenn er seine Ankündigung wahr macht, in seinem neuen Programm ein Drittel mit musikalischen Beiträgen einzubauen, werde ich ihn mir seit langem auch mal wieder live anschauen!


Labels: , , , , , ,

2 Kommentare:

Am/um 12.05.08, 20:21 , Anonymous Ralf meinte...

Ich bin auch Rammstein FAN hrhr

 
Am/um 01.06.08, 17:13 , Anonymous Martin meinte...

Ich auch ralf :) Wollen wir uns zusammen tun ? ^_°

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite