--
Don Farrago: Lesestöckchen: Was, wo, wie?

Donnerstag, 30. August 2007

Lesestöckchen: Was, wo, wie?

Die Kalliopevorleserin hat mit ihrem Lesestöckchen nachhaltig unter Beweis gestellt, dass sie ab und zu auch mal nur still vor sich hin liest und nicht nur vor Tausenden gebannt lauschender Zuhörer in ausverkauften Literatur-Arenen ausgewählte Werke der Weltliteratur vorträgt. Und weil sie mir dieses Stöckchen zugeworfen hat, gebe ich jetzt auch einen Überblick über meine Lesegewohnheiten:

Ich lese gerade:
Nach vielen, vielen Jahren mal wieder "Musashi" von Eiji Yoshikawa und, so als Kontrapunkt, "Die Masken der Mütter" von meiner Lieblings-Krimitante Ruth Rendell.

Drei Bücher, die mich immer wieder faszinieren:
Ernest Hemingway: Der alte Mann und das Meer; Äsop: Fabeln (und gleichermaßen deren Revitalisierung durch Jean de la Fontaine); Heinrich Heine: Buch der Lieder.

Ein Buch, das ich ausdrücklich nicht empfehle:
"Die Angst des Tormanns beim Elfmeter" von Peter Handke; sein Schreibstil macht mich ganz kirre. Ich hab früher doch tatsächlich mal gedacht, das wäre ein Buch über Fußball… ;-)

Drei Autoren, die ich für preiswürdig halte (unabhängig von evtl. tatsächlich erfolgten Preisverleihungen):
Joseph Conrad, Ian McEwan, Jörg Juretzka (weil er so schöne lokalkoloritische Ruhrpott-Krimis schreibt)

Mein Lieblingsgedicht:
Chanson d'automne von Paul Verlaine - ein Gedicht, dieses Gedicht, vor allem, wenn man es hört (wie zum Beispiel hier, vorgetragen vom unvergleichlichen Léo Ferré):


Dagegen fällt diese von einem Japaner rezitierte Fassung doch deutlich ab… ;-)

Ort und Stellung zum genußvollen Lesen:
Mein geliebter Ohrensessel, Bett, Badewanne, bei schönem Wetter Liegestuhl im Garten u.ä.; die Stellung/Position ergibt sich aus dem Ort. In S-Bahnen, Zügen usw. lese ich meist nur Zeitung/Zeitschriften.

Ernährung während des Lesens:
Flüssige Nahrung: Vorwiegend Kaffee oder Wein (if any); feste Nahrung: wie bei der Vorleserin alles, was man aus der Hand essen kann. Das gilt allerdings nur bedingt für Bett und Badewanne!

So, und nun reiche ich das Stöckchen weiter an Dolcevita und Dolce!


Labels: , , ,

2 Kommentare:

Am/um 30.08.07, 08:32 , Anonymous Claudia meinte...

Ach, Don Farrago… in ausverkauften Literatur-Arenen… Ich lese es als gütigen Wunsch.
Vielen Dank fürs Mitmachen - wie nicht anders zu erwarten, habe ich mir gleich einige Lesetips notiert (Juretzka undMc Ewan; Conrad steht schon im Bücherbord und wird geschätzt).
Und danke auch für die Ferré-Aufnahme! Wunderschön.

 
Am/um 31.08.07, 12:15 , Anonymous dolcevita meinte...

oh Don, so ein schönes Stöckchen!
Versuche es noch vor dem Wochenende zu beantworten, kann es dir aber nicht versprechen. Versuche mein Möglichstes...

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite