--
Don Farrago: G8-Strandkorb kommt unter den Hammer

Freitag, 22. Juni 2007

G8-Strandkorb kommt unter den Hammer

Der berühmte G8-Strandkorb, in dem sich G8-Gastgeberin Angela Merkel in Heiligendamm mit den Regierungschefs aus aller Welt fotografieren ließ, kommt jetzt unter den Hammer.

(Foto: dpa)

Am Donnerstag wurde das mehr als zwei Meter hohe und sechs Meter breite Strandmöbel, das im Auftrag der Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern zum Preis von ca. 10.000 Euro maßgeschneidert wurde, zunächst vor dem Brandenburger Tor aufgestellt. Hier diente es als Kulisse für die Aufzeichnung des ZDF-Morgenmagazins vom 22. Juni.

Am Samstag kann dann auch Otto Normalbürger am Tag der offenen Tür im Bundesrat mal das Gefühl auskosten, wie es sich auf diesem geschichtsträchtigen Möbel so sitzt. Danach soll es für einen guten Zweck versteigert werden. Die BILD-Hilfsorganisation "Ein Herz für Kinder“ nimmt ab sofort bis zum 9. Juli 2007 unter der E-Mail-Adresse bildhilft@bild.de oder unter Fax +49 (0)40 3 47 2 33 32 nationale und internationale Gebote für das blau-weiß gestreifte Möbelstück entgegen.

"Unser Strandkorb, in dem die G8-Regierungschefs und EU-Präsident Barroso fotografiert wurden, ist mittlerweile weltbekannt", äußerte sich Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Harald Ringstorff (SPD) zur Versteigerung. Auch dazu, wo das Geld eingesetzt werden sollte, hatte Ringstorff bereits konkrete Vorstellungen. "Ich würde mir wünschen, dass der Erlös entsprechend dem Anliegen des G8-Gipfels für Projekte in Afrika eingesetzt wird."

Gut gebrüllt, Löwe! Da kann man nur hoffen, dass bei der Versteigerung ordentlich Geld zusammen kommt! Das wäre dann nämlich der erste zahlenmäßig konkret erfassbare Geldbetrag, der als direkte Folge des G8-Gipfels in die Afrika-Hilfe einfließt…


Quelle: Pressrelations



Labels: , , , , , ,

1 Kommentare:

Am/um 23.06.07, 19:23 , Anonymous Claudia meinte...

Vielleicht könnte man ja die Insassen des Strandkorbes gleich mitversteigern - wenn das den Preis nicht zu sehr drückt.

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite