--
Don Farrago: Marilyn Manson-Aquarelle erstmals in Deutschland

Donnerstag, 14. Juni 2007

Marilyn Manson-Aquarelle erstmals in Deutschland

Am 1. Juni hat Schockrocker Marilyn Manson sein neues Album "Eat me, drink me" vorgestellt. Dass er sich – neben der Musik – auch anderer künstlerischer Ausdrucksformen bedient, um seine Weltsicht zu vermitteln, dürfte hierzulande nur wenigen bekannt sein. So malt er seit vielen Jahren Aquarelle, die bereits in diversen Ausstellungen in den USA für Furore sorgten. In der Malerei, sagt Manson, könne er Gefühle jenseits der Musik ausdrücken.

Jetzt ist es zum ersten Mal einer deutschen Galerie gelungen, eine Ausstellung seiner Werke zu organisieren. Vom 27. Juni an zeigt die Kölner Galerie Schenk rund 40 seiner großformatigen Bilder aus den Jahren 1999 bis 2007, die sich mit so genannten "Grenzthemen" befassen. Da gibt es Selbstporträts, Bilder zu fiktiven oder realen Personen der Zeitgeschichte (z.B. Mickey Mouse, Adolf Hitler, JFK oder Christopher Reeve), Porträts seiner Freundin, Bilder von Menschen mit ungewöhnlichen Krankheiten und Beiträge zu politischen oder gesellschaftlichen Themen.


Ich habe mir hier mal seine Bilder angeschaut, und ich kann nur sagen: absolut beeindruckend! Eine komplette Übersicht über sein malerisches Gesamtwerk mit näheren Angaben wie Größe und Titel gibt es auf Marilyn Mansons offizieller Homepage.

Wer also am 27. Juni noch nichts vorhat, kann die persönliche Eröffnung der Ausstellung durch den Künstler live miterleben. Bis zum 5. August werden die Werke dann noch ausgestellt.


Quelle: PR-Inside



Labels: , , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite