--
Don Farrago: Hitler und der G8-Gipfel

Dienstag, 3. April 2007

Hitler und der G8-Gipfel

Im Jahre 1932 hat die Kreisstadt Bad Doberan in Mecklenburg-Vorpommern Adolf Hitler die Ehrenbürgerwürde verliehen. Nun gut, mag man sagen, das haben schließlich auch Tausende andere deutsche Gemeinden in brauner Vorzeit so gehandhabt... wäre da nicht der Umstand, dass Bad Doberan die erste deutsche Stadt überhaupt war, die Hitler diese Ehre zuteil werden ließ – und das noch vor seiner Machtergreifung!

Und eine besonders pikante Würze erhält diese Tatsache noch dadurch, dass in diesem Landkreis das idyllische Ostseebad Heiligendamm liegt, in dem im Juni der G8-Gipfel stattfindet! Im Ausland hat sich die peinliche Situation natürlich schon lange und rasant herumgesprochen und für harsche Kritik gesorgt.

Zwar glauben die Stadtpolitiker und Historiker, dass sich im Stadtarchiv irgendwo ein bislang unbekanntes DDR-Dokument befinden müsse, das diese Ehrenbürgerschaft aufhebt, doch ob es tatsächlich existiert und ob dieser Vorgang je stattgefunden hat, ist bislang nirgendwo belegt. Und andere Historiker sind ohnehin der Meinung, dass eine Ehrenbürgerschaft automatisch mit dem Tode des so Geehrten erlischt.

Sicher ist sicher, haben sich die Stadtväter von Bad Doberan da gesagt, und haben am 2. April einstimmig und offiziell die Ehrenbürgerschaft Adolf Hitlers aufgehoben. Das wurde aber auch mal Zeit, wie ich finde... nach 75 Jahren!


Labels: , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite