--
Don Farrago: Roter und gelber Schnee in Sibirien

Freitag, 2. Februar 2007

Roter und gelber Schnee in Sibirien

Passend zum düsteren Zukunftsbild, das der aktuelle UN-Bericht zum Klimawandel zeichnet, wurden die etwa 3000 Bewohner der dünn besiedelten Region rund um die westsibirische Stadt Omsk durch ein seltsames Naturphänomen aufgeschreckt: Auf einer Fläche von 1500 qkm fiel rötlicher und gelber Schnee. Die Spekulationen über die Ursache reichen von einem Industrieunglück bis hin zu einem Staubsturm.

'"Die Spezialisten des Katastrophenschutzministeriums haben die Bevölkerung über Sicherheitsmaßnahmen und Verhaltensregeln informiert. Speziell wurde empfohlen, den Schnee nicht zur Wasseraufbereitung zu verwenden und den Aufenthalt von Vieh und Menschen auf dem Schnee zu begrenzen", erklärte ein Vertreter der Katastrophenschutzbehörde.

Auch Frank Zappa hat schon vor langer Zeit vor dem Verzehr gelben Schnees gewarnt... Und auch Eskimo-Kinder lernen schon früh, dass gelber Schnee "Pfui!" ist. Hier allerdings hat die Färbung des Schnees eine natürliche Ursache: Er enthält Urinrückstände.

Labels: , ,

1 Kommentare:

Am/um 04.02.07, 00:02 , Anonymous Irene meinte...

Was die Behörden dort Abwiegelndes sagen, sagt vermutlich nichts über die Realität aus. Man kann nur hoffen, daß das kein Seveso-ähnlicher (oder schlimmerer) Unfall ist.

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite