--
Don Farrago: Weihnachtsgedicht von Insterburg & Co.

Donnerstag, 14. Dezember 2006

Weihnachtsgedicht von Insterburg & Co.

Ich ging im Walde so für mich hin,

Mir stand sehr weihnachtlich der Sinn.
Da sah ich ein frierendes Mägdelein,
Das wollte so gerne gewärmet sein.

Ich nahm sie mit zu mir nach Haus
Und zog ihr die nassen Kleider aus.
Beim Anblick der vielen Kerzen
Empfand sie Freude im Herzen,
Und weil ich wusste, was sie denkt,
Habe ich sie reich beschenkt.

Da sah sie mich sehr böse an
Und sprach: "Du bist kein Weihnachtsmann!"
Doch ich sprach: "Meine Gute,
Siehst du da nicht Sack und Rute?"

Da sah sie mich nicht mehr böse an
Und glaubte, ich wär der Weihnachtsmann...

Labels: ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite