--
Don Farrago: Leinen los für Wikingerschiff aus Eisstielen!

Freitag, 11. April 2008

Leinen los für Wikingerschiff aus Eisstielen!

Bereits 2005 machte der in den Niederlanden lebende amerikanische Ex-Stuntman Robert McDonald Schlagzeilen: Mit tatkräftiger Unterstützung von 5000 Kindern baute er ein Wikingerschiff nach, für das er statt Holzplanken 15 Millionen Eisstiele mit über 2 Tonnen Leim verbaute.

Der Einmaster ist 15 Meter lang und wiegt stolze 13 Tonnen. Zum Antrieb können wahlweise Segel oder Ruder eingesetzt werden, und für den Notfall verfügt das Schiff auch noch über einen Motorantrieb. Erste Probeläufe verliefen vielversprechend (Fotos: Reuters-Fotostrecke):

August 2005 im Hafen von Amsterdam
Juli 2007 auf dem Markermeer in Holland
Am 8. April 2008 ging nun die "Thor", beladen mit Spielzeug für kranke Kinder, zum ersten Mal auf große Fahrt: Von Holland aus ist McDonald, der auch Präsident des Kinderhilfswerks "Sea Heart Foundation" ist, mit seiner Crew Richtung England in See gestochen, wo er den Patienten von Londoner Kinderkrankenhäusern seine Ladung überbringen will.


Sollte diese Fahrt erfolgreich verlaufen, hat McDonald bereits sein nächstes Abenteuer geplant: Dann will er mit der "Thor" auf den Spuren der Wikinger mit Zwischenstopps in Island und Grönland den Atlantik Richtung Nordamerika überqueren. Später möchte er das Schiff (und hoffentlich nicht nur das, was dann noch davon übrig ist!) zu Gunsten von Kindern in Not versteigern.

Na dann: Mast- und Schotbruch, Mr. McDonald!

Quellen: Reuters, DCRS Online.


Labels: , , , , , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite