--
Don Farrago: Homeshopping: Skurrile Infomercials aus den USA

Donnerstag, 27. März 2008

Homeshopping: Skurrile Infomercials aus den USA

Spät in der Nacht und früh am Morgen, wenn ansonsten fast alles schläft, schlägt ihre Stunde: Während sich die drögen Moderatoren/Moderatorinnen der meisten Call-in-"Quiz"-Shows bereits ihrer wohlverdienten Ruhe hingeben, übernimmt eine Armee von Homeshopping-Präsentatoren die Macht in der Fernseh-Nacht.

Im Kampf um die Aufmerksamkeit der letzten verbliebenen potenziellen Opfer am Bildschirm werden hier (oft in "begrenzter" Stückzahl, erkennbar am unerbittlich herunter zählenden Countdown-Ticker) von rhetorischen Neandertalern Produkte vorgestellt, die es ansonsten so nirgendwo gibt – und erst recht nicht zu diesem unschlagbar günstigen Preis. Hier einige Beispiele aus den USA, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, auch und gerade beim Homeshopping.

Wie wäre es zum Beispiel mit dem "Hawaii Chair", der den idealen körperlichen Ausgleich für bewegungsfaule Zeitgenossen bietet? Speziell für Leute, die ihren Büroalltag vorwiegend in sitzender Stellung verbringen, ist diese mechanische Alternative zum Hula-Hoop-Reifen einfach unersetzlich: Er bietet Entspannung vom harten Arbeitsalltag, indem er den Unterkörper in rhythmische Schwingungen versetzt. Angetrieben von einem Hula-Motor, der bis zu 2800 Umdrehungen pro Minute leistet, lässt er sich mit etwas Übung sogar im Büro einsetzen. Da macht das Bedienen von Telefon und Computer erst so richtig Spaß…


Während dieses Wellness-Gerät leider nur Personen bis zu 136 kg Lebendgewicht Entspannung bietet, ist "Facial Flex", der ultimative Hometrainer für Gesichts-, Schulter- und Brustmuskulatur, für alle Gewichtsklassen geeignet und sieht dazu noch ausgesprochen chic aus...


Die folgende Teleskop-Leiter ist ein Muss für alle Do-It-Yourself-Freaks, Fensterputzer, Einbrecher und Spanner und wäre bestimmt auch für junge Burschen, die nachts in süddeutschen Gefilden zum Fensterln um die Häuser ziehen, eine überaus nützliche Requisite. Aber Achtung – wer hoch steigt, kann tief fallen!


Besonders sinnvoll für jeden Amerikaner, der sein von der Verfassung geschütztes Recht auf Selbstverteidigung mit der Waffe in jeder Lebenslage garantiert sehen möchte, ist "The Back Up", die praktische Gewehrhalterung fürs Bett. Da hat er seine Flinte auch nachts stets griffbereit, falls mal wieder ungebetene Terroristen oder anderes Gesindel durch sein trautes Heim schleichen sollten. Und wer auf Nummer Sicher gehen will, erwirbt gleich zwei dieser Sicherheitsgaranten – denn so mancher Linksschläfer soll auch schon mal rechts wach geworden sein (und umgekehrt)…



Idee und Quelle: sueddeutsche.de


Labels: , , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite