--
Don Farrago: Max Schradin, 9Live und der adophile Konkurrenz-Moderator

Mittwoch, 24. Oktober 2007

Max Schradin, 9Live und der adophile Konkurrenz-Moderator

Max Schradin, der ungekrönte Verbalmüll-König des Call-in-Senders 9Live, hat es endlich geschafft: In einer Sendung vom letzten Samstag (20.10.) hat er sich eine so schwerwiegende Entgleisung geleistet, dass sich sogar die bisher so kritikresistenten 9Live-Verantwortlichen genötigt fühlten, ihn zu suspendieren. Hier die Chronologie der Ereignisse:

1. Akt
Samstag, 20.10.2007: In einer Live-Sendung am Samstagabend zieht Schradin mit folgenden Worten über einen Moderator des Konkurrenz-Formats "Money Express" auf Viva (produziert vom Call-In-Produzenten Callactive) her.
"Ich hab schon fast so 'ne Frisur wie der, wie dieser, dieser wahnsinnig Irre da bei Express da." (Pause) … "Macht mir schon ein bisschen Angst hier" (Rest unverständlich). "Nachts sehe ich bei diesem Express da, wie heißt der denn da, dieser Pädophile? Dieser blonde Pädophile da, wie heißt der denn?" (Kurze Pause, hier versucht sein Redakteur wohl, ihn zu bremsen). "Ist doch egal. Auf jedem Fall ist der nicht mehr ganz dicht." (Pause) "Wer ist denn das da? Was ist das denn hier? Schlager-Express oder was? Wie heißt denn die Sendung? Zug-Express, Geld-Express, wie heißt denn das Ding? Auch egal, auf jeden Fall gibt's da einen im Fernsehen, der ist nicht mehr ganz dicht. So. Damit Sie's alle wissen."


Update zum 1. Video: siehe unten!

2. Akt

Montag, 22.10.2007: Aufgrund des öffentlichen Drucks lässt sich Schradin in der Sendung "9Live Unterwegs" zu einer "Erklärung" herab, in der er eine haarsträubende Rechtfertigung vom Stapel lässt und sich um Kopf und Kragen redet:
"Ich habe einen Fachausdruck verwendet, der meines Erachtens das gar nicht geheißen hat, was es eigentlich ausdrückt. Ich hab‘s am Sonntag gemerkt, was dieser lateinische Fachausdruck eigentlich heißt, und bin im Boden versunken." Er wolle künftig auf Fachausdrücke verzichten, von denen er nicht weiß, was sie bedeuten, und auch keinen mehr beleidigen. Seine Erklärung gipfelt dann in der Bemerkung: "Ich wollte den Fachausdruck 'adophil' sagen an dem Samstag." Adophil? Was soll denn das bitte für ein neuer Fachausdruck sein??? Sogar der Herr Google fragt bei Eingabe von "adophil" ganz erstaunt nach, ob nicht doch ein bestimmter anderer Begriff gemeint ist...

Und am Ende betont der smarte Max noch ausdrücklich: "So, das soll die Erklärung sein. Das ist keine Entschuldigung, dass ich das gesagt habe. Auch wichtig an dieser Stelle."

3. Akt
Dienstag, 23.10.2007: Schradin nimmt seine Homepage vom Netz und begrüßt seine Fans mit dem lapidaren, in schlichtem Times Roman gehaltenen Hinweis "Website momentan nicht verügbar." Verügbar? Schradin bereichert die deutsche Sprache um einen neuen "Fachausdruck"…

4. Akt
Dienstag, 23.10.2007: Das Medienmagazin DWDL konfrontiert den Sender 9Live mit der Angelegenheit und bittet um eine Stellungnahme. Keine zwei Stunden später äußert sich 9Live-Sprecherin Sylke Zeidler unmissverständlich: "Wir distanzieren uns von dieser Äußerung. Max Schradin ist bis auf weiteres von seinen Moderatorenverpflichtungen befreit." Es bestehe Redebedarf, nähere Auskünfte dazu wolle sie allerdings zunächst nicht geben.

Jetzt bleibt abzuwarten, ob 9Live bzw. die ProSiebenSat1. Media AG diesen Vorfall endlich dazu nutzt, Nägel mit Köpfen zu machen und diesen Meister der Ausraster endgültig in die Wüste zu schicken, oder ob er – wie so oft schon – mit einer Wischiwaschi-Entschuldigung davon kommt. Vielleicht sollte man ihm ja die Chance geben, sein eigenes TV-Format zu entwickeln, etwa unter dem Arbeitstitel "Fettnäpfchen-TV". Da weiß man dann wenigstens, was man hat…


Update 1 am 24.10, 19.30 h:
Auf deutschen Webseiten ist das 1. Video seltsamerweise plötzlich verschwunden, möglicherweise hat da 9Live regulierend in die Medienfreiheit eingegriffen… Auf dieser Schweizer Seite kann man es allerdings noch sehen!

Update 2 am 25.10, 22.00 h:
Marc Doehler, Betreiber der Web-Seite Call-in-TV, der die beiden Videos ins Netz gestellt hat, hat auf dringendes Bitten des von Max Schradin beleidigten Money-Express-Moderators Stefan Pollack das erste Video mit den beleidigenden Inhalten gelöscht. Hierzu der Wortlaut der Erklärung von Marc Doehler:

Schradin Video von Videoplattformen auf Wunsch gelöscht.
Wie Nutzer des Forums und auch Medienvertreter bereits festgestellt haben, habe ich das von mir hochgeladene Video der Äußerungen von Max Schradin, die zu dessen vorübergehender Beurlaubung durch 9Live geführt haben, gelöscht. Dies geschah auf den dringenden, an mich herangetragenen Wunsch von Stefan Pollak, der sich durch die Äußerungen Schradins stark in seiner Ehre verletzt fühlt. Ich habe Verständnis dafür, dass Herr Pollak eine weitere Verbreitung des Videos nicht wünscht, und habe daher seinen Wunsch respektiert und das Video sowohl auf der Plattform unter de.sevenload.com als auch unter youtube.com gelöscht. Dieses Video steht daher nicht länger zur Verfügung.
Marc Doehler



Quellen: Focus, DWDL, Call-in-tv
Weiterer Link zum Thema: Blog von Roman Möller


Labels: , , , , ,

8 Kommentare:

Am/um 24.10.07, 18:43 , Blogger Don Farrago meinte...

Sorry, das erste Video wird zur Zeit nicht angezeigt! Das ist aber nicht nur bei mir so... :-(
Möglicherweise hat da 9Live mal wieder "regulierend" in die Medienfreiheit eingegriffen und Call-in-TV mit irgendwelchen Konsequenzen gedroht!

 
Am/um 24.10.07, 19:08 , Anonymous Anonym meinte...

hier ist es noch zu sehen
http://www.20min.ch/unterhaltung/tv_news/story/19946107

 
Am/um 24.10.07, 19:32 , Blogger admin meinte...

Es macht übrigens gerade das Gerücht die Runde das Blogger die auf das Video verlinken zur Zeit massiv unter druck gesetzt werden den Link zu löschen. Ob das stimmt weis ich nicht.

 
Am/um 24.10.07, 20:17 , Anonymous Claudia meinte...

Eben habe ich mir dies Video zu Gemüte geführt - selbst ohne den Ausdruck "pädophil" bleibt noch genug an höchst aggressiv vorgebrachten Beleidigungen! Die Stimme klingt verwaschen, wie nach Alkoholmißbrauch, und auch die Form der dumpfen Aggressivität erinnert daran. Aber vielleicht braucht dieser Herr keinen Alkohol, um zu nuscheln und aggressiv dummzuschwätzen.

 
Am/um 24.10.07, 21:24 , Anonymous Anonym meinte...

So ich noch mal...
Hab nun ne Kopie gesichert und bei Gulli hochgeladen.
http://share.gulli.com/files/959229071/cpaedophil.flv.html

Bitte sichert alle die Datei damit sie für die nachwelt erhalten bleibt und verteilt sie wo ihr nur könnt (Ich hoff der aufruf geht in Ordnung ;)) Was einmal im Net ist lässt sich nicht Zensieren das soll auch 9Live merken!

 
Am/um 25.10.07, 20:47 , Anonymous Mork vom Ork meinte...

Das Video wurde von mir auf Bitten des beleidigten Moderators sowohl bei Youtube, als auch bei Sevenload.com gelöscht. Dier Moderator möchte nicht länger mit dieser Geschichte in Verbindung gebracht werden. Allein aus Respekt zu dieser Anfrage habe ich das Video auf beiden Portalen gelöscht. Siehe auch auf der Portalseite von www.call-in-tv.de

Mit freundlichen Gruessen...
Marc Doehler aka Mork vom Ork

 
Am/um 25.10.07, 22:21 , Blogger Don Farrago meinte...

Danke für den klärenden Hinweis!

 
Am/um 15.04.09, 03:51 , Anonymous Anonym meinte...

kleine bemerkung am rande zum thema "alle das video verbreitten" und bla bla... die ganze aufregung hier ist doch einfach nur die beste werbung die die flachzange sich wünschen kann. jetzt schaut den jeder, nur weil die sich denken, das war doch der, der mal p.. gesagt hat. eigentlich ganz clever gemacht, der lacht sich doch ins fäustchen. der braucht nur aufmerksamkeit. keine ahnung vielleicht hat ihm seine mama zu wenig aufmerksamkeit geschenkt oder so. einfach ignorieren, das tut ihm am meisten weh.

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite