--
Don Farrago: Live ins Storchennest kiebitzen

Freitag, 18. Mai 2007

Live ins Storchennest kiebitzen

Es muss nicht immer Knut sein! Denn jetzt sind endlich, nach 32 Tagen Brutzeit, in der Nacht zum Vatertag im Storchenzentrum Vetschau (Niederlausitz) die beiden ersten Küken der "Internet-Störche" Cico und Luna geschlüpft. Storchenfreunde aus aller Welt konnten das Ereignis live und online mitverfolgen – allerdings gab's da nicht allzuviel zu sehen, denn nachts ist's ja dunkel… Aber zumindest über das direkt am Nest installierte Mikrofon waren sie dabei.

Wer mal einen Blick in die Online-Kinderstube werfen will, für den gibt’s einen Video-Livestream. Zwar sieht man die Küken recht selten, da die Nestmulde ein wenig tief liegt und die Sicht häufig durch einen der Elternvögel verdeckt wird. Aber mit ein wenig Ausdauer wird man dann doch belohnt.


Es lohnt sich sicherlich, die Seite zu bookmarken und die Entwicklung der Küken zu beobachten. Allen, die zu ungeduldig sind, um längere Zeit ins Nest zu peepen, empfehle ich das Bildarchiv: Circa alle 10 Minuten wird über eine Webcam ein Foto ins Netz gestellt. Das Stöbern im Archiv lohnt sich allerdings erst bei Fotos ab dem 24.3. um 18 Uhr, da kam der erste der Störche zurück und fing an, das Nest zu renovieren.

Dazu findet man auf der Homepage noch jede Menge Informationen rund um Gevatter Adebar – alles in allem: eine Seite mit Sucht-Faktor! Ich lasse den Videostream öfters im Hintergrund laufen, und allein schon das Tschilpen der Küken hat etwas ausgesprochen Beruhigendes...


Labels: , , , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite