--
Don Farrago: Schalke- und BVB-Fans verpatzen Weltrekord

Montag, 21. Januar 2008

Schalke- und BVB-Fans verpatzen Weltrekord

Am 19. Januar 2008 fand in Recklinghausen ein Revier-Derby der besonderen Art statt: Fans des FC Schalke 04 und von Borussia Dortmund traten gegeneinander an, um einen Guinness-Weltrekord zu knacken: Wie viele Personen passen in einen Linienbus, der normalerweise für 93 Fahrgäste zugelassen ist? Der alte Weltrekord (aufgestellt am 18. September 2005 in Leipzig) stand bei 200 Personen. Einzige Bedingung: Jede Person musste mit mindestens einem Fuß Bodenhaftung haben!

Aufgerufen zu der Aktion hatte die Filmproduktion Maximus Film GmbH aus München, die das Geschehen für das PRO7-Magazin Galileo aufzeichnete (geplanter Ausstrahlungstermin: 8. Februar bei Galileo). Hier eine ausführliche Foto-Dokumentation der Ereignisse (Fotos zum Vergrößern anklicken):

Ort des Geschehens war der ADAC-Verkehrsübungsplatz in Recklinghausen-Hochlarmark:
Schon ab 9 Uhr morgens hatten sich trotz des Sauwetters die ersten Fan-Grüppchen eingefunden…
… und auch zwei Linienbusse der "Vestischen" und der "Bogestra" standen bereit:
Sicherheitshalber waren auch Rettungssanitäter der Johanniter vor Ort (die sich allerdings einen gemütlichen Tag machen konnten):
Für das leibliche Wohl der Fans wurde in der Kantine des ADAC gesorgt (mit Brötchen, gesponsort von PRO7)…
… und für die durstigen Kehlen gab's später draußen Freibier (gestiftet von Schalke-Sponsor Veltins):
Nie war so richtig klar, wann die Aktion endlich starten würde. In der Presse war erst wenige Tage zuvor zur Teilnahme aufgerufen worden, und auch in den Fan-Foren des S04 und des BVB hatte nur mäßige Begeisterung geherrscht. Speziell von Seiten des BVB fehlten noch Teilnehmer; vielleicht fühlten die sich bei nur wenigen Kilometern Luftlinie bis Gelsenkirchen schon fast im Feindesland… Deswegen wurden über Radio NRW noch Aufrufe gestartet, und die Produktionsfirma schickte Rekrutierungs-Kommandos in die Recklinghäuser City, um weitere Fans aus beiden Lagern auf das ADAC-Gelände zu locken. Inzwischen standen viele Fans verunsichert im Regen herum…
… während andere vor dem Regen Unterschlupf in der ADAC-Kantine oder, so wie hier, direkt im Bierwagen suchten:
Auch Mitarbeiter des Filmteams standen zwischendurch ganz verloren auf dem Gelände herum:
… und es wurde nur noch mit Hand-Kameras gedreht:
Schließlich hieß es dann doch endlich: "Jetzt geht's lo-os!":Da aber aus beiden Lagern nicht genug Fans anwesend waren, um einen eigenen Bus zu füllen (etliche Fans waren inzwischen frustriert abgewandert, und nur wenige neue waren hinzugekommen), sollten nunmehr beide Fan-Gruppen in einen gemeinsamen Bus steigen:
Kathrina von Langen, die gute Seele von Maximus Film, rief immer wieder per Flüstertüte die Fans zur Teilnahme auf, und schließlich wurden mehrere Durchläufe gestartet...
... und die TV-Kamera war immer dabei:
Doch auf beiden Seiten weigerten sich viele Fans, mit "denen da" (es fielen auch noch wesentlich härtere Ausdrücke…) in einen Bus zu steigen, und blieben draußen stehen oder in der ADAC-Kantine hocken. Schließlich (um Punkt 12.35 Uhr) gab Kathrina von Langen den Abbruch der Aktion bekannt, nachdem sich gerade mal 120 Leute in den Bus gequetscht hatten. Sie bedankte sich artig bei allen Teilnehmern, bewahrte aber trotz des Misserfolgs sichtlich ihre gute Laune:
Auf die Frage, ob die Reportage trotzdem am 8. Februar bei Galileo ausgestrahlt wird oder ob die Aktion zu einem anderen Zeitpunkt wiederholt wird, konnte sie mir allerdings keine endgültige Antwort geben.

So machten sich die Fans auf den Heimweg, und schließlich blieb nur noch der harte Kern zurück, der sich der kreativen Getränkevernichtung widmete und entsprechende Spuren hinterließ…
Mein Fazit: Eine gute Idee, die leider am zu geringen Bekanntheitsgrad, am miesen Wetter und – nicht zuletzt – am mangelnden Einsatz aus der Fan-Szene scheiterte. Dabei hatte die "Vestische" doch extra einen Einsatzwagen zur Verfügung gestellt…

Mein Vorschlag: Liebe Kathrina, unternehmt doch einfach noch mal einen neuen Anlauf mit zwei Bussen! Als Termin schlage ich den 10. Februar vor… da gibt's bestimmt einen neuen Weltrekord, wenn das Ganze im Rahmen des "echten" Revier-Derbys am BVB-Stadion stattfindet!

Wer meiner Meinung ist, kann ja eine kurze Mail an kathrina.langen@maximusfilm.de schicken...

Und zuletzt noch eine kurze Anmerkung in eigener Sache: Falls die Fotos zwischendurch von der Qualität her nicht optimal sind, bitte ich um Nachsicht. Ich habe sie alle mit dem Handy aufgenommen.


Update 29.01.2008:
Wie mir die Produktionsfirma Maximus Film gestern mitteilte, werden die Aufnahmen des gescheiterten Weltrekordversuchs von PRO7 nicht ausgestrahlt. Das Projekt ist jedoch noch nicht "gestorben", sondern wird bei anderer Gelegenheit wieder aufgegriffen – wann, steht allerdings noch nicht fest.


Labels: , , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare:

Am/um 23.01.08, 00:13 , Anonymous dolcevita meinte...

Die Fotos sind doch super, nur schade, dass du dich nicht selbst abgelichtet hast :-)
LG

 
Am/um 18.04.10, 02:52 , Anonymous TomTom meinte...

Wahnsinn Kathrinchen!

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite