--
Don Farrago: Indiens erste Kondom-Bar eröffnet

Freitag, 4. Mai 2007

Indiens erste Kondom-Bar eröffnet

Die Behörden der nordindischen Stadt Chandigarh beschreiten neue Wege, um das Bewusstsein junger Menschen für die Gefahren durch die Immunschwächekrankheit Aids und für den Schutz beim Geschlechtsverkehr zu schärfen. Am Mittwoch wurde hier eine Szenekneipe der besonderen Art eröffnet: eine "Kondom-Bar".

Die Wände sind mit echten Kondomen dekoriert, die Kellner tragen mit Kondomen bedruckte T-Shirts und Baseball-Caps, und sogar das Bier wird in kondomförmigen Gläsern ausgeschenkt. Zudem werden Kondome an die Gäste verschenkt oder zu günstigen Preisen abgegeben.

Initiatorin des Projekts ist Pooja Thakur, eine AIDS-Patientin, deren Mann 2005 an AIDS starb und die auch einen HIV-positiven Sohn hat. Für die Durchführung sicherte sie sich die Unterstützung des halbstaatlichen Instituts für Industrie- und Tourismusförderung von Chandigarh, CITCO.

"Kondome sollten als Freunde betrachtet werden und nicht als ein notwendiges Übel, über das sich niemand zu reden traut", äußerte sich CITCO-Geschäftsführer Jasbir Singh Bir. Die Kombination aus Bar, Restaurant und Diskothek solle auf Non-Profit-Basis geführt werden, fügte Bir hinzu. Und um die jungen Leute auch in Scharen anzulocken, wurde DJ Sandy, einer der angesagtesten Disc-Jockeys aus Neu-Delhi engagiert.

Angesichts der fast 6 Millionen AIDS-Kranken in Indien ist dies ein zwar ungewöhnlicher, aber sicherlich Erfolg versprechender Ansatz, um jungen Leuten das Thema Safer Sex im wahrsten Sinne des Wortes näher zu bringen!

Hier gibt's noch eine Audio-Dia-Show der India Times zum Thema Kondom-Bar.


Quellen: Hindustan Times und BBC News


Labels: , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite