--
Don Farrago: Kalenderblatt; Thank you Freddie!

Freitag, 24. November 2006

Kalenderblatt; Thank you Freddie!

Wow, was für ein geschichtsträchtiger Tag heute!

Am 24. November 1901 wurde das allererste Heinrich-Heine-Denkmal enthüllt. Und auch da muss Heine schlechte Gedanken gehabt haben... an Deutschland in der Nacht und auch sonst... denn dieses Denkmal wurde in Paris errichtet.

1936 fand in Moskau die Uraufführung des Balletts "Romeo und Julia" von Sergej Prokofjew statt. Hach, ich mag Hupfdolls... auch wenn ich persönlich "Schwanensee" besser finde...

1941 richtete die SS für so genannte "privilegierte" Juden (z.B. Kriegsveteranen und Beamte) das KZ Theresienstadt ein - das Grauen griff weiter um sich.

Nicht gerade von Weit- und Umsicht geprägt war die Billigung der Bereitstellung von Soldaten für den Kampf gegen internationalen Terrorismus – und das ausgerechnet auf dem Grünen-Parteitag vom 24. November 2001!

Zu den heutigen "Geburtstagskindern" gehört u.a. Baruch Spinoza (*1632), der niederländische Philosoph, dessen Ausspruch "Ignorantia non est argumentum" (Unwissenheit ist kein Argument) sich auch heute noch so mancher Zeitgenosse hinter die Ohren schreiben sollte.

Etwas platter ist da schon der Ruf des Mannes in der Disco: Ilja "Licht aus - Spot an" Richter wird heute 54.

Drei Männer möchte ich noch erwähnen, die unser Leben um unvergessliche Kunsterlebnisse bereichert haben: Lucky Luciano (*1897), der - wenn auch unabsichtlich - Vorreiter des Gangsterfilms wurde; Carlo Collodi (*1826), der uns das hölzerne Bengele bescherte, das auch heute noch keine kurzen Beine hat (!); und nicht zuletzt Henri de Toulouse-Lautrec (*1864), den pinselsicheren Verehrer der Halbwelt, der Kunst und des Alkohols.

Bei den Todesfällen des heutigen Tages zählen die schrullig-spröde Helga Feddersen (gestorben 1990) und Lee Harvey Oswald (erschossen 1963), der (mutmaßliche?) Kennedy-Attentäter,
eher zu den Seifenblasen der Geschichte.

An eine Persönlichkeit jedoch möchte ich heute noch ganz besonders erinnern, die mein Leben und das vieler anderer begleitet und mitgeprägt hat wie kaum ein anderer: Am 24. November 1991 starb Freddie Mercury, der charismatische, unvergleichliche, unvergessene Frontman von "Queen".

Freddie, thank you for the music! There never was and never will be anyone like you!
You'll always be in my memory, in my mind, in my heart, in my soul... and, of course: in my ears!!!


Bohemian Rhapsody on YouTube
Love of my Life on YouTube
Innuendo on YouTube
Freddie Mercury Tribute Site

Labels: ,

1 Kommentare:

Am/um 24.11.06, 09:35 , Anonymous Wilhelm [Schoggo-TV] meinte...

Schade! Es scheint, daß Bloggerland den Freddie vergessen hat ..., dumme kleine Pop Models von Casting Shows scheinen die Köpfe und Ohren der Leute verweichlicht zu haben.

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite